Auf der sicheren Seite – mit der EWG

Zahlreiche Energielieferanten kündigen gerade Verträge mit Kundinnen und Kunden – ein Szenario, das Ihnen bei der EWG nicht passiert.

Seit einigen Wochen häufen sich die Meldungen: Energiefirma Z ist insolvent, Unternehmen A kündigt Kundinnen und Kunden die Verträge, Dienstleister C stellt die Belieferung mit Strom oder Gas ein. Keine besonders schöne Vorstellung im Winter. Marco Mathieu, Energieberater der EWG, erklärt, was Sie dann tun können und warum die EWG niemanden im Stich lässt.

Herr Mathieu, Insolvenzen bei Energielieferanten scheinen immer häufiger aufzutreten. Haben Sie eine Erklärung dafür?
Marco Mathieu: Ich habe eine Vermutung, woran es liegen könnte. Zum einen locken die zahlreichen Vergleichsportale im Internet Kundinnen und Kunden an. Hier zählt nur eines: Wer hat den günstigsten Preis oder gibt die größten Rabatte. Zum anderen steigen aktuell die Preise für Erdgas extrem an. In einem solchen Fall passt natürlich die Kalkulation dieser Firmen nicht mehr. Wollten sie die Dumping-Preise halten, müssten sie draufzahlen. Dafür ist aber meist nicht genügend Kapital vorhanden. Diese Firmen agieren nur auf kurze Sicht und sind deshalb oft auch nur kurzfristig am Markt präsent. Schließlich sind sie auf Gewinnmaximierung aus. Betrachtet man die aktuelle Preisentwicklung bei Strom und Erdgas, können wir davon ausgehen, dass noch mehr Pleiten und Insolvenzen hinzukommen.

Wie verhalte ich mich, wenn ich eine Kündigung erhalte?
Sie sitzen dann weder im Dunkeln noch im Kalten. Die EWG springt in einem solchen Fall sofort ein. Wir sind der Grundversorger für Strom in Werther und übernehmen dann automatisch die Stromversorgung. Neben der Rolle als Stromgrundversorger in Werther liefern wir auch Erdgas in Werther sowie Strom und Erdgas in Borgholzhausen. Ich rate allen Menschen in Werther und Borgholzhausen, die von einer Kündigung betroffen sind, sich schnell mit uns in Verbindung zu setzen. Hintergrund: Sie landen automatisch in der Grundversorgung des lokalen Energieversorgers, das ist gesetzlich so geregelt, und gilt auch in Werther. Allerdings ist die Grundversorgung nicht immer der günstigste Tarif. Melden Sie sich, dann schauen wir, welcher Tarif am besten zu Ihnen passt.

Und bei der EWG bin ich dann sicher? Hier kann mir nicht dasselbe Szenario widerfahren?
Ganz genau, bei der EWG sind Sie sicher! Wir sind ein durch und durch kommunales Unternehmen. Der Stadt Werther gehören 51 Prozent der EWG. Unsere Aufgabe ist eine sichere, zuverlässige und bezahlbare Energieversorgung für Werther und Borgholzhausen. Und diese Aufgabe nehmen wir sehr ernst. Deshalb kauft die EWG Strom und Gas langfristig und vorausschauend ein. Dadurch können wir Preisspitzen vermeiden. Das bedeutet auch: Unsere Kundinnen und Kunden sind nicht diesen enormen Steigerungen ausgesetzt, wie wir sie aktuell an der Börse und bei den Handelsmarktpreisen für Energie erleben. Bei uns steht die Planungssicherheit im Mittelpunkt. Das ermöglicht es uns, Preissicherheit zu gewährleisten.


Aufgepasst: Bei der EWG bekommen Sie als Kundin oder Kunde einen Kombi-Rabatt. Einfach Strom- und Gasvertrag bei der EWG abschließen, dann sparen Sie Jahr für Jahr 25 Euro. Sie möchten mehr erfahren? Dann klicken Sie hier.