Fahren für 1 Euro

Von Theenhausen bis in die Werther Innenstadt ist es ein ganzes Stück. Sechs Kilometer geht nicht jeder zu Fuß. Gut, dass es in Werther seit 2002 den Bürgerbus gibt. Der verbindet nicht nur die Ortsteile.

Bürger fahren Bürger in Werther. So lautet das Prinzip des Bürgerbuses – und das seit bereits 20 Jahren. Dahinter steht ein Verein mit rund 60 Mitgliedern. Sie sorgen dafür, dass der Bürgerbus vormittags und nachmittags fahren kann. Heinz Deppermann ist einer von den 20 Ehrenamtlern, die mindestens zweimal im Monat Menschen von Häger oder Theenhausen in die Innenstadt fahren. „Es ist eine tolle Aufgabe, denn wir verbinden Menschen. Es gibt Schülerinnen und Schüler, die regelmäßig mitfahren, sowie Familien und Senio­ren“, sagt Deppermann. „Und die meisten kennen wir Fahrerinnen und Fahrer persönlich. So ergeben sich immer wieder schöne Gespräche, und wir achten auf­­einander. Das gefällt mir besonders daran.“ Den Bürgerbus können alle nutzen, er hat einen extratiefen Einstieg.

„Man kennt sich eben“

Den Bus können die Menschen in Werther sogar direkt anrufen. Praktisch, wenn Student Max* zu Hause feststellt, dass sein Geldbeutel fehlt. Natürlich mit allen Ausweisen und Karten darin. Ein Anruf der Mutter im Bus brachte schnell Klarheit: Fahrer Peter Neumann hat an der nächsten Haltestelle den Bus kontrolliert, und siehe da, der Geldbeutel lag noch auf einem der Sitze. Zufällig stieg der Student zum Ende von Neumanns Schicht in den Bus, und er konnte ihm den Geldbeutel persönlich übergeben. „Das passiert ab und an. Alle Fahrgäste wissen aber, dass bei uns nichts wegkommt. Man kennt sich“, sagt Neumann.Die Fahrerinnen und Fahrer sind alle im Rentenalter. Nur so lässt sich der regelmäßige Fahrplan realisieren. Ein normaler Führerschein reicht aus, dazu kommt in regelmäßigen Abständen ein Eignungstest. Damit gibt es dann die Erlaubnis, den Bürgerbus zu fahren. Acht Plätze bietet der Bus dazu noch Raum für Kinderwagen, Rollatoren, Gepäck oder Rollstühle. Das Ticket kostet einen Euro, und gilt 90 Minuten. Probieren Sie es selbst mal aus! Im Mai plant der Verein eine kleine Feier anlässlich des 20-jährigen Jubiläums – mit Unterstützung der EWG. Mehr unter: www.buergerbus-werther.de

* Name von der Redaktion geändert