Höchstes Windrad weltweit

In Gaildorf bei Stuttgart ist die höchste Windenergieanlage der Welt mit einer Gesamthöhe von 246,5 Metern entstanden.

Auf dem Höhenzug der Limpurger Berge in Gaildorf bei Stuttgart stehen seit Oktober vier Windräder mit Nabenhöhen von 155 bis rekordhaften 178 Metern. Ab Frühjahr 2018 werden sie grünen Strom in das deutsche Stromnetz einspeisen. Neben dem Windpark entsteht auch ein ganz neues Kraftwerkkonzept: die Wasserbatterie. Bei dem Pilotprojekt wird erstmals Windenergie mit einem modernen Pumpspeicherkraftwerk kombiniert.

Windrad mit Weltrekord

Mit einer Nabenhöhe von 178 Metern und einer Gesamthöhe von 246,5 Metern hat die Max Bögl Wind AG den Weltrekord für das höchste Windrad geknackt. Den Rekord aufzustellen war nicht das eigentliche Ziel, sondern die damit verbundene erhöhte Energieausbeute: Mit jedem Meter Nabenhöhe steigt der jährliche Stromertrag um 0,5 bis 1 Prozent. Die Höhe sorgt für bessere Windausbeuten und weniger Windturbulenzen am Windradflügel, gerade an Standorten im windschwächeren Binnenland.

Wasserbatterie: der Naturstromspeicher

Der Höhenrekord ist auch dank des neuen Speicherkonzepts ermöglicht worden. Die Turmfundamente der Windanlagen dienen als Wasserspeicher und erlauben mit ihrem Gewicht zusätzliche 40 Meter an Höhe. Die Wasserspeicher mit ihrer Speicherleistung von 70 Megawattstunden sind mit einem Wasserkraftwerk und dem dazugehörigen Unterbecken 200 Meter tiefer im Tal verbunden und können überschüssigen Strom aus dem Stromnetz aufnehmen sowie wieder abgeben. So tragen sie dazu bei, das Stromnetz stabil zu halten.