Macht Radfahren in der Stadt noch Spaß?

Noch bis zum 30. November können Bürgerinnen und Bürger über das Fahrradklima in ihrer Stadt abstimmen.

Gemeinsam mit dem Bundesverkehrsministerium ruft der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) dazu auf, die Situation für Radfahrende in Städten und Gemeinden zu bewerten. Die Fahrradklima-Umfrage läuft online vom 1. September bis zum 30. November 2018.

Stadt mit Herz fürs Rad?

Beim Thema intelligente Mobilität in der Stadt führt kein Weg am Fahrrad vorbei. Macht den Menschen das Radfahren keinen Spaß oder bereitet ihnen sogar Stress, greifen sie selbst für die kürzesten Wege aufs Auto zurück. Der Fahrradklima-Test ist ein entscheidender Indikator für die Zufriedenheit der Radfahrer in Deutschland. Die Online-Umfrage umfasst 32 Fragen zur Fahrradfreundlichkeit in Städten und Gemeinden und beschäftigt sich in diesem Jahr erstmals genauer mit der Generationenfrage und dem Thema Familienfreundlichkeit. Teilnehmen kann in den nächsten drei Monaten jeder, unabhängig davon, wie oft das Fahrrad zum Einsatz kommt.

Größte Befragung weltweit

Der ADFC-Fahrradklima-Test ist die weltweit größte Umfrage dieser Art und wird nun schon zum achten Mal durchgeführt. Im Jahr 2016 haben über 120.000 Bürgerinnen und Bürger insgesamt 539 Städte bewertet. Die Beteiligung soll sich 2018 noch einmal erhöhen. Die Ergebnisse gelten als essentielles Feedback für Politik und Verwaltung und werden im Frühjahr 2019 veröffentlicht. Die Städte, die am besten abgeschnitten haben, werden ausgezeichnet.
Zum Fahrradklima-Test: www.fahrradklima-test.de