Den Fahrstil optimieren

Mit diesen Tipps verbrauchen Sie weniger Sprit.

Manche Autofahrer glauben, es sei gut für den Motor, ihn vor dem Fahren warmlaufen zu lassen, insbesondere im Winter. Das ist ein kostspieliger Irrglaube: Auf Touren kommt der Motor am besten beim Fahren. Das verbotene Warmlaufen vergeudet nur Benzin, denn auch im Leerlauf verbraucht das Auto Sprit. Nach einer Messung des ADAC gehen in vier Minuten 0,14 Liter verloren.

Deshalb sollte man bei längeren Stopps den Motor ausschalten. An Bahnübergängen ist das ohnehin vorgeschrieben. Es lohnt sich aber auch im Stau oder vor Ampelanlagen, wenn die Leerlaufzeit ca. 20 Sekunden oder mehr dauert. Am meisten Kraftstoff schluckt das Auto im Kurzstreckenbetrieb: Auf dem ersten Kilometer liegt der mittlere Verbrauch bei 30 Litern pro 100 km! Kurz mal zum Kiosk um die Ecke? Wer solche Fahrten konsequent unterlässt, spart eine Menge Geld. Auf langen Fahrten ist es empfehlenswert, ein maßvolles Tempo zu wählen. Bei hoher Geschwindigkeit steigt der Spritverbrauch sprunghaft an. Mit Höchstgeschwindigkeit 130 km/h statt 160 km/h kommen Urlauber entspannter an und sparen unterwegs viele Liter Kraftstoff.