Kosten und Montage

Elektronische Thermostatventile sind eine lohnende Investition.

Jetzt ist die richtige Zeit, um die Heizungsanlage auf Vordermann zu bringen. Eine Modernisierungsmaßnahme, die sich durch niedrigeren Verbrauch rasch amortisiert, ist der Einsatz elektronisch gesteuerter Thermostatventile. Pro Thermostatkopf müssen Sie – je nach Komfort und Ausstattung – mit 30 bis 100 Euro rechnen. Schauen Sie sich am besten direkt im Fachhandel oder natürlich auch im Internet nach den entsprechenden Alternativen um.

Ganz einfach sparen

Wer tagsüber nicht zu Hause ist und in dieser Zeit die Temperatur automatisch absenkt, kann viel Geld sparen: Wenn man die Heizung um vier Grad herunterfährt, reduziert das die Heizkosten um etwa zehn Prozent. Außerdem gibt es für den Einbau programmierbarer Thermostatventile von manchen Energieversorgern einen Zuschuss. Fragen Sie doch mal bei ihrem Versorger nach. Montieren können Sie die Ventile selbst: Das Ventilunterteil am Heizkörper lassen und darauf ganz einfach einen neuen Thermostatkopf aufsetzen. Bei einem Umzug können Sie die Thermostate wieder abschrauben und in die neue Wohnung mitnehmen – deshalb sollten Sie die alten Köpfe aufheben.